Heimatortsgemeinschaft Glogowatz

HOG Glogowatz - wir bleiben im Austausch

 
Nun ist sie, seit ein paar Monaten, wieder im Netz, die Seite der HOG Glogowatz!
Nach vielen technischen Schwierigkeiten, Probleme mit dem Provider wurde sie nochmal überarbeitet. 
Es gibt noch weiteren Optimierungsbedarf, wir bleiben dran.
Wir wollen mit EUCH in einen aktiven Austausch treten, eine lebendige Seite gestalten und über diesen Weg die Gemeinschaft pflegen. Denn der Zusammenhalt und die Gemeinschaft waren wesentliche Merkmale, die das Leben in der alten Heimat ausgemacht haben.
Diese Homepage wird erst durch eure Beiträge interessant. Als HOG-Vorstand können wir nur Impulse setzen, Themen vorschlagen, von unserer Arbeit berichten. Das wäre etwas einseitig. Gemeinschaft stiftend wird die Seite nur durch EURE aktive Mitarbeit!
Deshalb die große Bitte: Beteiligt euch bei den Themen in den drei Blogs, setzt eigene Impulse, sendet uns Berichte, Bilder oder Filme zu EUREN Interessen, Hobbys und Meinungen, richtet Fragen an alle, die diese Seite lesen. Wir freuen uns darauf und sagen allen schon im Voraus
herzlichen DANK dafür!
DER VORSTAND

         Jubiläums-Wallfahrt

                                  Liebe Glogowatzer, liebe Landsleute,

die Zeit vergeht, ein Jahr folgt dem anderen. Am 25. Mai 2024, dem Samstag vor dem Fest Hl. Dreifaltigkeit, werden es 40 Jahre seit der ersten Wallfahrt nach Ave Maria Deggingen sein. Dies ist für uns als Vorstand der HOG Glogowatz Grund genug, sehr herzlich dieses Jahr zur Jubiläums-Wallfahrt einzuladen. Wir freuen uns sehr auf Euer Kommen! War und ist dieser Tag in Ave Maria immer auch ein guter Anlass zur Begegnung, zum freudigen Wiedersehens und zur gemeinsamen Erinnerns an die Zeit, als wir noch nah beieinander lebten und nach Maria Radna gepilgert sind.

Wir wissen, dass viele Landsleute nicht mehr mit dem eigenen Auto anreisen können, dennoch gerne dabei wären. Deshalb wollen wir – bei Interesse – die Anfahrt mit Bussen von zentralen Orten aus möglich machen. Dabei denken wir an die Abfahrtorte: Ludwigshafen-Böblingen, Augsburg und Nürnberg

Um besser planen zu können, bitten wir euch jetzt schon um Mitteilung, ob Ihr an der Anreise mit dem Bus und aus welcher der genannten Ortschaften interessiert seit. Bitte schreibt uns dazu eine E-Mail an hog@glogowatz.de.  Natürlich wäre es uns lieb, wenn wir schon bald verbindliche Zusagen erhielten. Wer sich aber jetzt noch nicht festlegen will, dennoch ein großes Interesse an der Teilnahme hat, sollte uns dies bis 15. März 2024 mitteilen, denn auch diese Information würde uns vorerst bei der Planung helfen. 

Gerne wollen wir in den nächsten Wochen über den je aktuellen Planungsstand informieren. Bitte verfolgt dazu weiterhin die Informationen hier auf unserer Homepage. Sehen wir uns am 25. Mai in Ave Maria? Wir freuen uns darauf!

Der Vorstand der

Heimatortsgemeinschaft 

Anmeldung auch über das Formular unter Aktuelles möglich: 

Jubiläums-Wallfahrt – Heimatortsgemeinschaft Glogowatz

 

Traditionelle Neujahrswünsche in Glogowatz:
https://glogowatz.de/2024/01/01/traditionelle-neujahrswunsche/
siehe auch:
Wie wollen wir Weihnachten feiern? – Heimatortsgemeinschaft Glogowatz
Johann K
Im Namen der HOG-Glogowatz
Mitglieder des derzeitigen Vorstands: vordere Reihe v.l.n.r.: Erna Janson, Dennis Schmidt, Monika Merle, Erwin Kilzheimer, Walter Janson hintere Reihe v.l.n.r.: Katharina Höllich, Josef Schmidt, Helmuth Maurer, Peter Merle.

Blog

Aus den Archiven

0

Erste deutsche Familien werden im bereits bestehenden Ort Glogowatz angesiedelt.
0
Grundstein für die Ahnenforschung es werden die Trauungs- und Sterbematrikel angelegt.
0
Unsere große Kirche wird eingeweiht! Der schönste Tag, den die Gemeinde je gesehen hat.
0

Vertrag von Trianon - Ende der Monarchie - Glogowatz kommt zu Rumänien.
0

Deportation nach Russland - ein einschneidendes Erlebnis und ein Trauma für viele.
0

Der Weg zurück? Die Aussiedlung nach Deutschland ist nahezu vollzogen.
0 xx

Es liegt an uns, wie lange wir mit Glogowatz und miteinander verbunden bleiben!
Feiern in Glogowatz 

Im schönen Monat Mai war es so weit. Viele Landsleute hatten sich auf dem Weg gemacht, um sich in Glogowatz zu treffen. Was war der Anlass? Natürlich sie alle wollten Kirchweih feiern! Was vor zwei Jahren wegen Corona nicht möglich war, wurde eben jetzt nachgeholt. Vor 250 + 2 Jahren wurde die römisch-katholischen Pfarrei nach der Ansiedlung in „unserem“ Dorf geweiht; dem Hl. Johannes Nepomuk. Dies ist uns, den Nachfahren, ein Gedenken und ein Feiern wert. Denn was wäre das Leben ohne die Kirche und vor allem ohne das Kirchweih-Fest gewesen?
FunkForum Artikel hier lesen.

Bildergalerie

Leben im Wandel! Wo geht die Reise hin?

Ankommen, aufbauen, aufbrechen, beginnen, bleiben, beenden, gemeinsam leben, offen für die Welt!

Kontakt

Ihr habt Fragen, wollt euch beteiligen? Ihr interessiert euch für unsere Veranstaltungen und Themen, wollt Beiträge senden?

Nehmt jetzt ganz bequem über unser Kontaktformular Kontakt zu uns auf – wir freuen uns: